Checkliste Strom anmelden

Umzugsfirmen vergleichen
gototop

Eine Checkliste für den Stromanbieterwechsel ist gerade bei einem Umzug eine enorme Unterstützung. Alle wichtigen Punkte sind aufgelistet, sodass die Übersicht nicht verloren geht. Das ist wiederum eine Voraussetzung dafür, den Stromanbieterwechsel so zu vollziehen, dass die individuellen Anforderungen an einen entsprechenden Vertrag in Erfüllung gehen. Vorrangig ist hierbei vor allen Dingen die Frage der Kosten.

Checkliste für den Wechsel eines Stromanbieters

Die Versorgung mit Elektrizität wird deutschlandweit durch verschiedene Unternehmen und Anbieter gewährleistet. Auf der Basis des sogenannten Energiewirtschaftsgesetzes ist die Versorgung jedes Verbrauchers mit elektrischem Strom eine allgemeine Verpflichtung. Sogar dann, wenn Verbraucher keine direkte Anmeldung bei einem Stromunternehmen getätigt haben, werden sie Kunde eines regional zuständigen Grundversorgers. Im Unterschied zu einem selbst ausgewählten Versorger kann diese automatische Zuständigkeit Kosten verursachen, die nicht unbedingt zum finanziellen Budget passen. Deshalb ist es immer besser, sich selbst auf die Suche nach einem Stromanbieter zu machen.

3 Möglichkeiten des Stromanbieterwechsels

Das Stromanbieter wechseln mit Checkliste bedeutet, dass unter bestimmten Gegebenheiten drei Varianten genutzt werden können:

Erstanmeldung, wenn noch kein Stromvertrag vorliegt

Die Kunden können ihren Favoriten frei wählen.

Ein anderer Stromanbieter soll Versorger sein

Im Rahmen wechselnder Stromkosten kann ein Wechsel zu einem anderen Versorger eine Einsparung bedeuten.

Es gibt bereits ein zuständiges Versorgungsunternehmen

Dann wird bei einem Umzug eine Ummeldung der Anschrift notwendig, um rechtzeitig den neuen Wohnsitz anzugeben.

Welche Schritte sind einzuhalten?

Den Stromanbieter wechseln beim Umzug ist mit einem gewissen Aufwand verbunden, weil es sich um den Abschluss eines Vertrages handelt. Genau gesagt, muss der bestehende Altvertrag gekündigt und der neue wieder abgeschlossen werden. Damit alles richtig läuft, ist die folgende Checkliste zum Stromanbieter wechseln eine praktische Unterstützung.

Zunächst soll darauf hingewiesen werden, dass ein Umzug nicht zwangsläufig einen Wechsel des Energielieferanten bedeuten muss. Im Optimalfall kann elektrischer Strom durchaus vom Versorger am vorherigen Wohnort gewährleistet werden. Allerdings gibt es in diesem Zusammenhang einige Einschränkungen zu beachten.Wenn der ehemalige Stromanbieter nicht in der Lage ist, elektrischen Strom in alle Regionen zu liefern, ist ein Wechsel zu einem anderen Unternehmen unumgänglich.

Die lokale Verfügbarkeit prüfen

Auskunft darüber geben die Kundendienste der Stromanbieter, die telefonisch oder online sowie natürlich vor Ort erreichbar sind. Außerdem kann die Verfügbarkeit unmittelbar über entsprechende Webseiten im Internet geprüft werden. Das funktioniert ähnlich wie beim Kabelnetz.

Einen Wechsel anstreben

In dieser Situation kann eine vergleichende Gegenüberstellung der am nächsten Wohnort zuständigen Stromversorger zweckmäßig sein, um die kostengünstigsten Betreiber zu finden. Auskunft über die jeweiligen Strompreise geben kundenfreundliche Vergleichsportale online oder Kontakte zu den Anbietern. Wichtig ist es hierbei auch, auf die zusätzlichen Konditionen der Verträge zu achten. Dabei geht es um die Stabilität der Strompreise, um Ökostrom oder um verschiedene Staffelungen. Bei Unsicherheiten stehen gern die Verbraucherzentralen zur Verfügung, damit ein Vertrag mit einem wirklich seriösen Lieferanten zustande kommt. Die Mitarbeiter verweisen immer wieder auf das "Kleingedruckte".

Ummeldung des Stroms tätigen

Wird der bisherige Anbieter weiter genutzt, ist das Stromanbieter wechseln meist mit einem telefonischen Anruf, auf schriftlichem Wege oder über ein Onlineformular erledigt. Für die Identifizierung müssen in der Regel die neue Adresse und die Nummer des gegenwärtigen Stromvertrags angegeben werden.

Kalkulation des Stromverbrauchs durchführen

Eine gute Basis, um sich persönlich ein Bild über den Strombedarf zu machen, ist der im vergangenen Jahr benötigte elektrische Strom anhand der zwölfmonatigen Abrechnung. Das ist aber nur dann sinnvoll, wenn sich weder die Anzahl der Haushaltsmitglieder und der Gerätschaften noch die Energiekosten stark verändert haben.

Zählerstand notieren

Voraussetzung für das Stromanbieter wechseln beim Umzug ist außerdem das Notieren oder das Fotografieren des Zählerstandes am alten Wohnsitz und nach dem Einzug in der neuen Wohnung. Auf diese Weise kann eine Schätzung umgangen werden, die zunächst einen hohen monatlichen Abschlag nach sich zieht.

Kündigungsfrist beim alten Stromlieferanten beachten

Es gilt: Eine gesetzliche Kündigungsfrist von vierzehn Tagen beim Grundversorger, eine Kündigungsfrist von drei Wochen beim Wechsel des Energieanbieters. Ansonsten stehen die Kündigungsfristen jeweils in den Vertragsbedingungen. Ein Umzug stellt eine Ausnahme dar, für die unter Umständen Sonderkonditionen eingeräumt werden. Dann kann möglicherweise eine vorzeitige Vertragskündigung gelten. Innerhalb spezieller Mindestlaufzeiten ist eine Kündigung nicht wirksam.

Abmeldung beim alten Lieferanten vornehmen

Diese Prozedur erledigt der zukünftige Energieversorger, nachdem der alte Zählerstand mit Zählernummer an den Kundendienst übermittelt wurde. Gibt es keinen nahtlosen Übergang bei der Stromlieferung, wird dieser vom Grundversorger überbrückt.

Hilfreiche Hinweise beim Stromanbieterwechsel

Wer seine Zählerstände nicht selbst ablesen kann oder möchte, kann auch einen Termin mit den zuständigen Stromversorgern vereinbaren. Die Stromzähler müssen dann frei zugänglich sein.

Für einen Stromvergleich muss der tatsächliche Verbrauch an Energie in kWh bekannt sein. Unter Umständen genügt auch eine Schätzung. Anhand einschlägiger Tabellen lässt sich der Stromverbrauch ungefähr ermitteln. Danach können die unterschiedlichen Tarife. Leistungen und Vertragsbedingungen miteinander verglichen werden. Nicht vergessen, dass auch die Gebühren für das Mieten der Zähler in den Vergleich einfließen.

Jetzt Preise der Umzugsfirmen vergleichen und sparen
Umzugsfirmen vergleichen